"Wir zeigen der Welt wie man Geld spart!"

Die Top 6 kostenlosen Alternativen zu iTunes Music

By jessica Jessica in Erkunden

Apple Nutzer haben kaum die Möglichkeit dem teuren iTunes zu entfliehen. Und natürlich will man auch nicht auf illegales Streaming zurückgreifen. Außerdem herrscht in Österreich ja ein striktes Verbot für solche Services. Siehst Du das genauso? In diesem Artikel zeigen wir Dir, welche Vorteile, aber auch welche Nachteile die jeweiligen Alternativen haben. Im Folgenden findest Du eine tolle Übersicht der iTunes Music Alternativen. Sie sind komplett unter einigen Bedingungen völlig kostenlos:

Spotify Free

3234932995_5a7d9c95fa_o

Vorteile: Spotify hat eine riesen Auswahl und eine sehr hochwertige Klangqualität. Verbinde Spotify mit deinem Facebook Account und höre gratis deine Lieblingsmusik auf deinem Computer. Wenn Du die Musik auf deinem Handy hören willst, dann kannst Du Dir einfach die Spotify App herunterladen. Es gibt so gut wie nie Verbindungsprobleme und das Layout ist sehr übersichtlich und einfach zu verstehen.

Nachteile: Künstler bieten nicht immer alle ihre Lieder an und es werden außerdem nicht alle aktuellen Lieder angeboten. Die Anwendung starten manchmal etwas langsamer. Alle 5 Minuten gibt es nervende Werbung, die man nicht überspringen kann. Außerdem kannst Du nur für 20 Stunden im Monat Musik hören und es ist nur auf deinem Laptop gratis.

Details

  • Kosten: Gratis
  • Auswahl: 30+ Millionen Songs
  • Bitrate: 160kbps auf mobilen Geräten
  • Apps für: iPhone, iPad, iPod Touch, Android, Windows Phone, BlackBerry, Playstation 4

Deezer

2360111547_8b538346d4_o

Vorteile: Mit dieser netten App hast Du eine Menge Möglichkeiten: eine riesige, kostenlose Musik Datenbank. Mit Deezer Flow hörst Du nur Musik, die auf deine Musik Vorlieben abgestimmt ist. Das Streamen läuft ebenfalls sehr einfach von der Hand. Du kannst die “empfohlenen Songs” von Deezer hören oder sogar nach Genre sortiert. Ein Deezer Premium Abo erlaubt es Dir für unbegrenzte Zeit Musik zu hören und das ohne Nerv tötende Ads dazwischen Schon für 4,99 im Monat kannst Du dir Musik in toller Qualität anhören.

Nachteile: Um Musik zu speichern, herunterzuladen und auch in der Lage zu sein offline Musik zu hören, wird dir Deezer nochmal 5 Euro in Rechnung stellen. Ein Premium+ Abo kostet 9,99€. Man kann nur Musik abspielen, jedoch nicht in Playlists speichern. Offline Verwendung ist nicht ohne weiteres möglich.

Details

  • Kosten: Gratis
  • Auswahl: 35+ Millionen Songs
  • Bitrate: 128kbps
  • Apps für: iPhone, iPad, iPod Touch, Android, Windows Phone, Mac, Windows

Tubidy

tubidy-logo

Vorteile: Wie heißt nochmal der neue Hit von Tyga? Schau einfach nach den angesagten Tracks von anderen Tubidy Nutzern. Tubidy lässt Dich problemlos Musik gratis auf dein Handy herunterladen. Die Quellen von Tubidy sind unter anderem YouTube, Vimeo und Liveleak. Die Videos werden in MP3 Dateien konvertiert, damit Du sie auf deinem Telefon wieder abspielen kannst. Um mit Tubidy Musiker kostenlos herunterladen zu können, musst Du einfach nur den Song/Album/Künstler in das Suchfeld auf der Seite eingeben. Dann kannst Du zwischen den beiden Formaten MP3 und MP4 auswählen.

Nachteile: Die App funktioniert nur auf Android Smartphones Du kannst trotzdem Musik mit Tubidy kostenlos herunterladen und auf einem iPhone mit Jailbreak hören. Weiterer Nachteil ist die viele Werbung in der Software.

Details

  • Kosten: Gratis
  • Auswahl: 25 Millionen Songs
  • Bitrate: 192 kbps
  • Apps für: Android

Soundcloud

soundcloud-logo

Vorteile: SoundCloud ist der Ort für Amateur DJs und Musiker, die ihre eigenen Lieder hochladen wollen. Jeder kann dort seine Musik hochladen, sogar Du! Hier findest Du sehr exklusive und besondere Musik, die man sonst nirgends findet. Außerdem verfügt Soundcloud über eine nutzerfreundliche App: Du kannst einzelne Lieder oder sogar Alben zu deinen Favoriten hinzufügen oder einfach nur Musik mit deinen Freunden teilen.

Nachteile: SoundCloud bietet nicht so viele Lieder an wie beispielsweise Spotify und das Interface, um nach Musik zu suchen ist nicht so praktische wie das von anderen Anbietern. Nicht alle aktuellen Bands und Künstler können hier gefunden werden.

Details

  • Kosten: Gratis
  • Auswahl: 35+ Millionen Songs
  • Bitrate: 128 kbps
  • Apps für: iPhone, iPad, iPod, Android, Windows, Mac

Grooveshark

Grooveshark-Logo

Vorteil: Die App ist sehr nutzerfreundlich und die Datenbank von Grooveshark hat eine große Auswahl an Musik. Völlig kostenlos. Sobald Du auf der Webseite von Grooveshark bist, kannst Du sofort mit dem Streamen von Musik loslegen. Suche nach einem Titel, klicke das Bild und los geht’s! Du kannst Dir auch aussuchen einen Radiosender zu einem bestimmten Genre abzuspielen. Sobald Du auf die Smileys neben den Tracks klickst wird deine Wahl bei den zukünftigen Tracks berücksichtigt. Weiteres nützliches Feature ist es, dass Du gleichzeitig nach Liedern suchen und trotzdem dabei noch Musik abspielen kannst. Und ja, Grooveshark ist verfügbar für iPhone, iPad und andere Smartphones.

Nachteile: Leider bietet Grooveshark nicht die Möglichkeit neue Musik zu erkunden. Man kann nur direkt nach Liedern oder Künstlern suchen. Außerdem sei noch zu erwähnen, dass der Anbieter immer mal wieder Downtime hat und nicht erreichbar ist.

Details

  • Kosten: Gratis
    Auswahl: 30+ Millionen Songs
  • Bitrate: 128 kbps
  • Apps für: Android iPhone, iPad, iPod Touch, Android, Windows Phone, Mac, Windows

YouTube

8553990089_77b1fa87f7_z

Vorteile: Wusstest Du schon, dass Du deine Lieblingssongs in einer Playlist in YouTube sammeln kannst? Du musst dabei nicht nur zuhören, sondern Du hast bei manchen Liedern auch noch die Liedtexte im Video des Original Musikvideos. So oft wie Du willst.

Nachteile: Du bist gezwungen die Werbung für einige Sekunden anzuschauen. Es kostet eine Menge Datenvolumen, die Musikvideos abzuspielen. Deine Telefonrechnung kann recht hoch werden und die Sound Qualität ist nicht immer sehr gut. Hast Du nur wenig Bandbreite im Monat zur Verfügung? Dann spiel die YouTube Videos nur ab, wenn Du WiFi zur Verfügung hast.

Details

  • Kosten: Gratis
  • Auswahl: Größte Auswahl
  • Bitrate: 128 (Mono), 384 (Stereo), 512 kbps (5.1)
  • Apps für: iPhone, iPad, iPod, Android, Windows, Mac
Was ist die Bitrate und wofür ist sie da?

Die Bitrate ist die Menge an Daten, die pro Sekunde konvertiert werden muss. Ein Bit ist die kleinstmögliche Datengröße. Je höher die Bitrate, desto mehr Informationen können in einer bestimmten Zeit gesendet und empfangen werden. Die Bitrate bezieht sich nur auf den Informationsaustausch einer Verindung. Wann spricht man von einer guten Qualität? Sobald eine MP3 Datei eine Bitrate von 192kbps oder höher hat.

Fazit

Bei mir läuft in zwei Tagen die Musik schon für 20 Stunden, weshalb Spotify nicht wirklich eine gute Alternative für mich oder jeden der viel Musik auf seinem Computer abspielt, ist. I habe Deezer auf der Arbeit für etwa eine Woche ausprobiert: Etwas, was ich nicht wiederholen werde. Man hat zwar keine nervige Werbung, dafür aber Deezer Werbung. Die Frauenstimme taucht dabei mitten in einem Lied und auch noch sehr oft, auf. Ich mag es YouTube zu verwenden, weil die App auch noch die Videos zeigt und sich außerdem meine Vorlieben in Sachen Musik merkt. So kann ich neue Lieder über die Empfehlungen finden, die auf der Seite des Bildschirms zu finden sind. Grooveshark ist dagegen nicht wirklich inspirierend. Die Werbung zu Anfang einiger Videoclips sind aber leider nicht zu übergehen.

Ich bin ein loyaler iPhone Nutzer, weshalb ich einen Freund von mir Tubidy habe ausprobieren lassen: “Die App ist sehr praktisch, ich kann alle meine Songs schnell streamen und in Sachen Werbung kann ich nur sagen, dass sie nicht wirklich Nerv tötend war.” Der vergleichbare Service von Grooveshark ist dagegen auch für iPhone Nutzer verfügbar.

Bei Grooveshark konnte ich einfach meine iPhone Playliste dank des Cloud Services hochladen. Die Musik, die bereits in der Grooveshark Auswahl war, wurde sofort zur Online Auswahl hinzugefügt ohne das weitere Hochladen nötig war. Es ist eine sehr smarte App.

Zuletzt würde ich noch SoundCloud empfehlen, weil ich meine eigenen Playlists anlegen kann und ich kann sogar die verschiedenen Versionen meiner Lieblingssongs anhören. Mit SoundCloud kommt einfach keine Langeweile auf. Du findest nämlich hier nicht nur die Originalsongs, sondern auch Remixes und Playlisten. Es ist eigentlich für jeden etwas dabei. Die unterschiedlichen, abwechslungsreichen Kreationen kommen immer sehr gelegen für die ein oder andere Party. Außerdem spielt SoundCloud keine nervige Werbung mitten im Lied ab.

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit