"Wir zeigen der Welt wie man Geld spart!"

Mit diesen Nahrungsmittel kannst Du deine Zähne zu Hause aufhellen

By yvette Yvette in Gesundes Leben

Jeder will heutzutage gut aussehen. Und eine Sache, die sehr schnell die Aufmerksamkeit auf sich zieht, sind deine Zähne. Ist da etwas zwischen deinen Zähnen? Sind sie gelb vom Rauchen oder von Tee und Kaffee? Dann kann es schnell den Anschein haben, dass Du ungepflegt bist oder dich nicht um dein Äußeres kümmerst. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, geben wir dir ein paar Tipps, welche Nahrungsmittel Du essen kannst, damit Du gemütlich auch zu Hause deine Zähne aufhellen kannst.

wortel

Äpfel

Äpfel haben mehrere gute Eigenschaften. Zum einen ist ein knackiger Apfel gut für dein Zahnfleisch. Außerdem erhöht der hohe Wasseranteil des Apfels deine Speichelproduktion. Speichel löst und neutralisiert Bakterienkolonien, welche sonst zu schlechtem Atem und Plaque führen würden.

Backpulver

Backpulver ist nicht nur geeignet zum Backen sondern auch eine Methode, mit der Du deine Zähne aufhellen kannst. Du fragst dich, wie das funktionieren soll? Ganz einfach: Putze deine Zähne einfach mit etwas Backpulver oder einem ähnlichen Produkt. Backpulver wirkt dabei wie ein Bleichmittel, wobei das Natriumkarbonat (Salz), wie ein sanftes Schleifmittel wirkt und Plaque und Verfärbungen vom Zahn schrubbt.

 

Sellerie und Karotten

Du weißt sicher, dass Karotten sehr gut für die Augen sind oder? Aber sie sind auch ein Nahrungsmittel, womit Du deine Zähne aufhellen kannst. Der hohe Wasseranteil stimuliert ebenso wie ein Apfel die Speichelproduktion und hilft deshalb dabei Essensreste wegzuspülen und dein Zahnfleisch zu stärken.

Brokkoli

Dieses Gemüse ist sehr gut darin, deine Zähne abzuschrubben ohne letztendlich an deinen Zähnen kleben zu bleiben. Schmeiße dazu einfach ein paar rohe Brokkoli zu deinem Mittag- bzw. Abendessen: Die Brokkoliröschen werden die Oberfläche deiner Zähne sanft und natürlich abbürsten.

Käse

Bist Du ein Käsefan? Dann wirst Du diese Option lieben. Ein harter Käse (nein, kein matschiger Käse) beinhaltet sehr viel Kalzium. Und Kalzium stärkt die Zähne und das Zahnfleisch. Weil Käse auch fast farblos ist, stärkt er nur deine Zähne und verfärbt sie nicht.

Eight_varieties_of_pears

Orangen

Orangen sind Zitrusfrüchte und beinhalten deshalb Säuren, welche in hoher Konzentration, den Zahnschmelz abtragen.  Und das hellt letztendlich deine Zähne auf. Aber übertreibe es nicht damit. Zu viel Säure ist auch nicht gut für deine Zähne. Wenn Du also ab und zu eine saftige Orange isst, dann kannst Du damit deine Zähne ein wenig aufhellen!

Wasser

Dieser Tipp ist wohl der älteste. Wasser spült Essensreste aus deinem Mund, welche sonst deine Zähne verfärben könnten und hält den Mund außerdem feucht. Regelmäßiges Trinken von Wasser wird dir dabei helfen, nie dein leuchtendes Lächeln zu verlieren. Allerdings solltest Du stilles Wasser trinken. Sprudelwasser könnte bei zu hohem Konsum dazu führen, dass dein Zahnschmelz zu sehr abgetragen wird.

Birnen

Birnen helfen dir dabei, die Bakterienbildung in deinem Mund zu verhindern. Durch das Kauen neutralisierst Du Bakterienkolonien, welche sonst zu Mundgeruch oder Verfärbungen auf deinen Zähnen führen könnten. Darüberhinaus erhöht es die Speichelproduktion, welche Essensreste wegspült und deine Zähne sauber und gepflegt hinterlässt.

Milch und Joghurt

Diese (weißen!) Milchprodukte sind genau das Richtige für Leute, die weiße Zähne haben wollen. Der hohe Kalziumanteil dieser Milchprodukte stärkt deine Zähne und kräftigt den Zahnschmelz. Leider haben nicht alle Produkte reich an Kalzium denselben Effekt. Spinat beispielsweise verfärbt deine Zähne eher als sie aufzuhellen. Iss stattdessen also nur helle oder weiße Nahrungsmittel, die reich an Kalzium sind.

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit