"Wir zeigen der Welt wie man Geld spart!"

Die besten Tipps für eine saubere Haut ohne Akne

By jytte Jytte in Mode & Schönheit

Selbst die besten unter uns schlagen sich damit täglich herum: Akne. Es gibt da draußen einige (teure) Cremes zu kaufen, welche angeblich das Problem lösen, aber sehr oft halten diese teuren Produkte nicht das, was sie versprechen. Im Folgenden findest Du ein paar Tipps, wie auf günstige Art und Weise deine Akne loswirst.

Siyah-Noktalardan-Kurtulma-Yollari

Wie es geht

1

Wasche zweimal täglich dein Gesicht mit einer pH neutralen Gesichtsreinigung.
Der erste Schritt zu einer schönen Haut ist es, sich eine Routine beim Waschen anzugewöhnen, um den Säuremantel der Haut wiederherzustellen und so dem Wachstum von Akne Vulgaris Einhalt zu gebieten. Gewöhne dir ein für alle Mal an, dein Gesicht mit einer Reinigungslotion und einem pH-Wert von 5,5 jeden Morgen nach dem Aufstehen zu waschen und genauso bevor Du ins Bett gehst. Egal wie müde oder spät dran Du auch bist, wenn Du dir die Zeit nimmst und deine Haut reinigst, dann wird es deine Akne enorm reduzieren.

2

Wasche dein Gesicht mit Ölen.
Auch bekannt als die Oil Cleansing Method (OCM) ist dies eine beliebte Methode der Reinigung in Asien und auch hier ein wachsender Trend. OCM ist eine alternative Reinigungsmethode, die sanfter zur Haut ist und vor allem für sensible Hauttypen geeignet ist. Es eignen sich vor allem Öle wie z.B. Olivenöl, Eier Öl, Traubenkernöl, Rizinusöl, Emu-Öl.

3

Schrubbe dein Gesicht.
Mit milden Scrubbing Produkten kannst Du alte und/oder tote Hautzellen entfernen, die zur Aknebildung beitragen. Diese Scrubbing Produkte können chemischer oder physischer Natur sein.

4

Trage ätherische Öle auf Pickel auf.
Niemöl und Teebaumöl haben mikrobenhemmende Eigenschaften, welche die Akne-verursachenden Bakterien töten. Tupfe etwas Teebaumöl bzw. Niemöl auf jeden Pickel oder befeuchte ein Q-Tip mit dem Öl und fahre über die betroffenen Stellen.

5

Verwende Produkte, die Benzoylperoxid enthalten.
Du kannst Benzoylperoxide in jeder Form, sei es als Seife oder Lotion, auf deine, von Akne betroffenen Stellen, verwenden. Diese Produkte helfen dir dabei, tote Hautzellen loszuwerden und deine Haut zu regenerieren, in dem es schneller neue Zellen produziert. Greife nur zu Produkten, die weniger als 3% Benzoylperoxid enthalten, um eine Irritation deiner Haut zu vermeiden.

6

Verwende Gesichtsmasken mit Schwefel.
Obwohl wir nicht sicher sind, warum Schwefel gegen Akne hilft, können wir mit Sicherheit sagen, dass es hilft. Suche Produkte, die Schwefel enthalten und deine Akne beseitigt. Wahrscheinlich beruht dies darauf, dass die Fettproduktion reduziert wird.

7

Verwende ein Gesichtswasser nach der Reinigung.
Nachdem Du dein Gesicht gewaschen, geschrubbt oder eine Gesichtsmaske verwendet hast, trage ein Gesichtswasser auf deinem gesamten Gesicht auf. Gesichtswasser verengen die Poren und verhindern so, dass Unreinheiten oder Fett sich in ihnen ablagern. Akne-Gesichtswasser gibt es in Drogeriemärkten zu kaufen. Alternativ kannst Du auch Hamamelis oder Apfelessig mit einem Wattepad auftragen. Spüle das Gesichtswasser nach der Verwendung nicht wieder ab- lass es einfach in deine Haut einziehen.

8

Verwende immer eine Feuchtigkeitscreme.
Fettige Haut produziert Akne. Und wenn deine Haut sehr trocken ist, dann kompensiert das dein Körper damit, dass er Talg produziert. Um dies zu verhindern, verwende eine sanfte Feuchtigkeitscreme, am Morgen und am Abend nach jedem Waschen. Verwende Feuchtigkeitscreme ebenso nach dem Verwenden des Gesichtswassers

9

Finde Produkte, die Azelainsäure enthalten.
Azelainsäure ist ein Antibakterium, welches dabei hilft Rötungen und Entzündungen zu behandeln und ist in seiner natürlichen Form in Weizen und Gerste enthalten. Sollte Akne bei dir dazu führen, dass dunkle Stellen auf der Haut zurückbleiben, dann probiere ein Produkt aus, welches Azelainsäure beinhaltet. Dies hilft dabei die Poren zu reinigen und die dunklen Stellen zu reduzieren.

10

Verwende Gesichtsmasken.
Gesichtsmasken enthalten Komponenten, die deine Haut beruhigen und Bakterien abtöten. Verwende 2-3 Mal in der Woche eine Gesichtsmaske für 15-20 Minuten, um deine Haut auszutrocknen und deine Poren zu reinigen. Gesichtsmasken kannst Du in einem Beauty Shop sowie einem Drogerie Markt kaufen oder Du machst sie einfach selber zu Hause.

Wusstest Du...?
Im Gegensatz zum allgemeinen Glauben verschlimmert Sonnencreme die Akne nicht. Vermeide allerdings chemische Sonnencreme, da diese zu Hautausschlag führen kann.

acne-30-tips1

Neben dem Verwenden von natürlichen Produkten und dem Reinigen deines Gesichts gibt es noch ein paar andere Dinge, die dir bei dem täglichen Kampf gegen Akne helfen können:

1

Mache regelmäßig Sport.
Sport hilft dir auf unterschiedliche Weise, deine Akne zu reduzieren. Es werden Endorphine ausgeschüttet, welche den Stresslevel erniedrigen und somit auch die Fettproduktion der Haut. Außerdem fängst Du an zu schwitzen, was wiederum die Haut von toten Hautzellen reinigt. Versuche täglich etwa dreißig Minuten Sport zu machen. Das hilft dir nicht nur deine Akne im Gesicht zu reduzieren, sondern ebenso auf deiner Brust, deinen Schultern und deinem Rücken.

2

Fass nicht immer dein Gesicht an.
Dies ist besonders schwer, weil wir alle eigentlich täglich unser Gesicht anfassen. Achte darauf, Dich nicht im Gesicht zu kratzen, dein Kopf auf deine Hände zu stützen und an deinen Picken herumzufummeln. Drücke deine Pickel niemals aus oder kratze an deinen Mitessern. Das führt nur dazu, dass sich mehr Bakterien in deiner Haut einlagern und verschlimmert die Akne sogar.

3

Dusche oft.
Regelmäßiges Duschen hilft dabei, eine niedrige Fettproduktion zu halten, Bakterien zu töten und tote Hautzellen wegzuspülen. Wasche deinen gesamten Körper mit einem milden Duschgel und verwende Shampoos, die die Fettproduktion deiner Haare reduzieren. Nach dem Sport solltest Du jedes Mal duschen, um die toten Hautzellen deines Körpers loszuwerden.

4

Gesund ernähren.
Verarbeitetes Essen und/oder mit hohem Fettanteil erhöhen das Risiko von Akne. Isst man dagegen ausgewogen mit der richtigen Menge an Vollkorn, Obst, Gemüse und Protein, dann unterstützt dies die Regeneration von Haut und begrenzt eine überschüssige Fettproduktion. Wenn möglich solltest Du Fertiggerichte oder Gerichte mit einem hohen Zuckeranteil vermeiden (Fastfood etc.).

5

Schlafe mindestens acht Stunden.
Das Schlafen schläft zwei Fliegen mit einer Klappe: Es entspannt Geist und Körper und entgiftet ihn. Solltest Du nicht genügend Schlaf bekommen, dann wird sich deine Haut nicht sehr gut regenerieren können. Versuche einen regelmäßigen Schlafrhythmus zu etablieren und zu einer gleichen Zeit ins Bett zu gehen und deine acht Stunden mindestens zu schlafen.

6

Trinke viel Wasser.
Obwohl wir alle schon davon gehört haben, dass man zwei Liter Wasser am Tag trinken sollte, gibt es eigentlich doch keinen festen Wert.  Wasser hilft beim Entgiften des Körpers und beim Reinigen der Haut, also sorge immer dafür, dass Du über den Tag verteilt genügend trinkst.

7

Entspanne Körper und Geist.
Ein hoher Stresslevel führt zu einer vermehrten Talgproduktion. Also tue deinem Geist und deiner Haut den Gefallen und gib Ihnen etwas Zeit zum Entspannen. Nimm ein Bad, lies ein Buch, meditiere oder mache ein paar Yoga Übungen. Du wirst sehen, dass sich dies auf die Haut auswirkt.

8

Kleidung waschen.
Jeder Stoff, der regelmäßig mit deiner Haut in Kontakt kommt- Handtücher, Kleidung, Decken- und Kopfkissenbezüge- sollten mindestens einmal pro Woche gewaschen werden, um abgelagerte Bakterien und Fette zu entfernen. Verwende ein sanftes Waschmittel für sensible Haut, um deinem Akne Problem auf die Pelle zu rücken.

9

Verwende Make-Up ohne Fette.
Solltest Du Make-Up benutzen, dann könnte es sein, dass Du in einem Teufelskreis steckst: Du deckst deine Akne mit Make-Up ab, welche sich durch selbiges noch verschlimmert. Suche dir ein mineralisches Make-Up, welches fettfrei ist und Akne bekämpft, um zu verhindern, dass sich deine Akne noch weiter verschlimmert. Eine Foundation mit Puder ist ebenfalls ratsam. Wenn möglich, solltest Du ganz auf Make-Up verzichten, weil es deine Poren verstopft.

10

Verwende Sonnencreme und verhindere Bräunen.
UV Strahlung ist eines der Hauptgründe frühzeitiger Alterung. Außerdem kann es in zu hohen Dosen zu Hautkrebs führen. Behandle die Sonne, wie das, was sie wirklich ist: etwas Gefährliches. Deine Haut wird durch UVA und UVB Strahlen geschädigt und verlängert die üblichen Folgen von Akne, wie die anhaltende Hautrötung.

11

Vermeide Zahnpasta, Zitronen und Backpulver.
Wenn man diese Dinge ohne Vorsicht verwendet, dann können sie zu Hautirritationen oder chemischen Verbrennungen im Gesicht führen. Zahnpasta, Zitrone, Backpulver und Salz gelten als Hausmittelchen zur Behandlung von Akne oder um die Verfärbungen der Haut zu behandeln. Allerdings schaden die genannten Dinge eher der Haut. Vermeide sie also!

get-clear-skin-600x2631-600x263

Wie Du siehst, gibt es jede Menge einfach Möglichkeiten und Tipps, wie Du im Alltag deine Akne loswirst. Und das ganz ohne teure Produkte.

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit